Weihnachtszeit in Schwerin

Bunte Lichter, der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein, leise Weihnachtsmusik – vom 27. November bis zum 30. Dezember lädt der Schweriner Weihnachtsmarkt „Der Stern im Norden“ wieder zu einem gemütlichen vorweihnachtlichen Bummel ein. Hier gibt es viel zu erleben. So ermöglicht zum Beispiel das hell beleuchtete Riesenrad am Pfaffenteich den Besuchern einen wunderbaren Blick über den Weihnachtsmarkt und die festlich geschmückte Innenstadt.

Schlittschuhlaufen am Pfaffenteich

Die Stadtwerke Schwerin unterstützen auch in diesem Jahr die Eisbahn am Südufer des Schweriner Pfaffenteichs. Hier können kleine und große Schlittschuhkünstler in weihnachtlicher Atmosphäre zeigen, was sie alles draufhaben. Die Eisbahn ist vom 27.11.2017 bis 07.01.2018 geöffnet.

Diese Termine sollten Sie nicht verpassen:

 27.11.Die Eisbahn öffnet ihre Türen Eisbahn am Pfaffenzeich, Copyright: SWS
 02.12.Offizielle Eröffnung mit der Rostocker Eisrevue um 14 Uhr und 16 Uhr
 30.12.Stadtwerke-Eishockeyturnier

Alle Informationen zu Veranstaltungen, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden Sie unter ► www.schweriner-weihnachtsmarkt.de [Externer Link] .

Märchenhafte Weihnachtszeit

Märchenzelt der Stadtwerke Schwerin auf dem Schlachtermarkt, Copyright: SWS Es war einmal…
Spannende Geschichten und viel Spaß garantiert Puppenspielerin Margit Wischnewski mit ihrem Puppentheater. Wenn auf der kleinen Märchenbühne Geschichten erzählt werden, leuchten nicht nur die Kinderaugen. Das Märchenzelt der Stadtwerke Schwerin befindet sich auf dem Schlachtermarkt und lädt große und kleine Märchenfreunde zum Verweilen ein. Welche tollen Geschichten hier erzählt werden, erfahren Sie im Veranstaltungsflyer Märchenzelt .

Lichtilluminationen in Schwerin

Nicht nur der Schweriner Weihnachtsmarkt erstrahlt in dieser dunklen Jahreszeit in stimmungsvollen Farben. Auch viele historische und moderne Gebäude in der Stadt sind in den Abendstunden echte Hingucker. So werden zum Beispiel der Alte Garten mit dem Beleuchtetes Heizkraftwerk der Stadtwerke in Schwerin-Süd, Copyright: Mulsow Mecklenburgischen Staatstheater und dem Staatlichen Museum, das gesamte Schlossensemble, das Areal um den Pfaffenteich, der Schweriner Dom, das historische E-Werk sowie viele Brunnen und Gartenanlagen in romantisches Licht getaucht. Ein wenig abseits der Touristenströme, aber nicht weniger interessant, befindet sich der Energiestandort der Stadtwerke in Schwerin-Süd. Auch hier werden verschiedene Gebäude- und Anlagenteile, wie das Heizkraftwerk, der Wärmespeicher und die Biogasanlage mit speziellem Licht beleuchtet. Ein Spaziergang durch Schwerin lohnt sich in jedem Fall.

Die Stadtwerke Schwerin wünschen allen Schwerinerinnen und Schwerinern eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.