Unsere Stiftung "UmWald"


Seit 2012 setzen sich die Stadtwerke Schwerin für wichtige Naturschutzprojekte in Mecklenburg-Vorpommern ein. Im Mittelpunkt des Engagements steht dabei die Renaturierung von ausgetrockneten Waldmooren. 20 Hektar Moorlandschaft wurden in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich wiedervernässt.
Stadtwerke-Geschäftsführer, Dr. Josef Wolf und Kai Lorenzen, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, besiegeln den neuen Stiftungsfonds, Copyright: SWS
Finanziert werden die Naturschutzprojekte aus der neuen Stiftung "UmWald" der Stadtwerke Schwerin. Diese ist Teil der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin.

Foto rechts: Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Josef Wolf (l.) und Kai Lorenzen, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, besiegeln den neuen Stiftungsfonds

Warum werden die Naturschutzprojekte über eine Stiftung finanziert?

Durch die Förderung von Projekten über die neue Stiftung ist eine hohe Transparenz über die Aktivitäten und Förderungen sichergestellt. Die Verwendung der Stiftungsmittel für die verschiedenen Projekte ist für alle leicht nachvollziehbar – vor allem aber für die Stadtwerke-Kunden, die einen entscheidenden Beitrag zur Umsetzung der Naturschutzmaßnahmen leisten.


Woher stammen die Mittel in der Stiftung?

Von jeder Kilowattstunde Erdgas und Strom, die Kunden der Stadtwerke Schwerin in den klima-Investprodukten verbrauchen, fließt ein fester Anteil in die Stiftung "UmWald" der Stadtwerke Schwerin:

citygas klima
meckpommGAS klima

citystrom klima
meckpommSTROM klima

 
0,125 Cent netto
je verbrauchter Kilowattstunde

0,5 Cent netto
jeverbrauchter Kilowattstunde


Außerdem kann jeder Bürger die Umweltprojekte auf Wunsch auch direkt über Spenden oder Zustiftungen unterstützen.


Welche Projekte werden gefördert?

Die Planung und Umsetzung der Renaturierungsmaßnahmen erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern und der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern.


Welche Projekte wurden bereits gefördert?

Seit 2012 wurden in der Sternberger und Feldberger Seenlandschaft bereits Moore auf einer Fläche von insgesamt 20 Hektar erfolgreich wiedervernässt. Hier finden Sie einen Überblick über die umgesetzten Projekte: ► Umgesetzte Moorprojekte


Helfen Sie mit!

Gemeinsam mit den Stadtwerken Schwerin können Sie als Kunde zum Erfolg der Projekte zur Moorrenaturierung in Mecklenburg-Vorpommern beitragen.

Und so geht's:
Wechseln Sie in die Produkte citygas klima oder citystrom klima bzw. als Nicht-Schweriner in die Produkte meckpommGAS klima oder meckpommSTROM klima.

Von jeder verbrauchten Kilowattstunde Erdgas geben die Stadtwerke Schwerin einen Anteil an Naturschutzprojekte in Mecklenburg-Vorpommern.

Sie erhalten ein Beteiligungszertifikat, welches ausdrückt, dass Sie den Naturschutz in Mecklenburg-Vorpommern unterstützen. Außerdem informieren wir Sie regelmäßig über die umgesetzten Projekte.